Drone Records
Your cart (0 item)

SATORI - Contemptus Mundi

Format: CD
Label & Cat.Number: Cold Spring Records CSR113CD
Release Year: 2009
Note: collab. with Magus Peter H Gilmore, High Priest of the Church of Satan (!)
Price (incl. 19% VAT): €13.00


More Info

"Neben der Wiederveröffentlichung der "Kanashibari"-LP auf CD, gibt es vom englischen Duo Satori auch noch etwas Neues zu hören. Es handelt sich zwar lediglich um einen Song namens "Contemptus Mundi", aber der bringt es zusammen mit einem Remix auf Albumlänge. Neil Chaney von Pessary und Cold Spring Label-Chef Justin Mitchell nehmen einen gesprochenen Auszug aus einem von Magus Peter H Gilmore, Hohepriester der Church of Satan, verfassten Essay und lassen um diesen von Peter H Gilmore selbst gesprochenen Text herum eine dunkle Schattenwelt entstehen. Gilmore richtet seine überbetonten Worte gegen den Kontrollwahn in der modernen Welt, gegen die Versuche, die Menschen vor allem Übel zu bewahren und sie damit einzusperren und ihrer eigenen Meinung zu berauben. Eine Sichtweise, deren darwinistische Ausrichtung in den heutigen Zeiten wieder Anhänger finden dürfte.
Satori lassen Posaunen erklingen, Chöre und Pauken. Tiefste Drones, immer wieder auftretende, kleine Unterbrechungen und metallische Geräusche geben dem Song etwas abgrundtief Schwarzes und Unheimliches, auch wenn bei über 20 Minuten Spielzeit etwas die Abwechslung fehlt. Die bringt dann der "Nameless Wrath Mix", der ohne Gilmores Pamphlet auskommen muss und etwas industrieller ausgerichtet ist. Die Posaunen sind durch Rauschen ersetzt worden, die Pauken durch dumpfe Schläge. Der Mix rumpelt mehr, wirkt bedrohlicher, erreicht aber nicht die atmosphärische Dichte des Originals. Schön düsterer Drone Ambient, der darauf hoffen lässt, dass Satori bald mehr veröffentlichen." [Medienkonverter]

"Brand new CD from UK dark ambient/Fortean electronics act Satori - Neil Chaney (Pessary) and Justin Mitchell (Cold Spring boss). This is a collaboration between Satori and Magus Peter H. Gilmore, High Priest of the Church Of Satan. Satori provide their trademark deep, underground, pounding electronics, here with a ritualistic dark soundtrack atmosphere, while Gilmore bestows a seething tirade against the weakness of the modern world! Two 20+ minute tracks, the 2nd being a deeper, instrumental mix of the title track." [label info]

"... "Contemptus mundi" is another very dark effort from the two british composers, this time in collaboration with the high priest of the church of Satan, Magus Peter H. Gilmore. While the joint venture behind Satori create dark ambient of low end rumbles added processed choir, bells and ochestral brass, Magus Peter H. Gilmore accompanies with spoken words focusing on the weakness of modern world. Underneath the multilayered dark ambient some slow and heavy rhythms creates a ritualistic atmosphere on the album. After the lengthy track "Contemptus mundi" running 26 minutes, comes a remix with an exclusive focus on the instrumental side and with more concentration on noisy elements. Where the opening track belongs to the dark ambient-style this so-called "Nameless wrath mix" is more towards the ambient-noise-style. Never the less two interesting ambient-based works from Satori that will appeal to listeners of projects such as Inade, Brighter Death Now and Lustmord." [NM, Vital Weekly]

www.coldspring.co.uk