Drone Records
Your cart (0 item)

A SILVER MOUNT ZION - 13 Blues for Thirteen Moons

Format: do-LP
Label & Cat.Number: Constellation Records CST 051-1
Release Year: 2008
Price (incl. 19% VAT): €18.50


More Info

Die derzeitige Vorzeigeband des Montrealer Labels (da es GODSPEED nicht mehr zu geben scheint) klingt auf "13 BLUES" noch weitaus wütender, aggressiver, rockiger & lauter als man es gewohnt war. Geblieben ist das verzweifelte Pathos und die ausschweifende bis mitreissende Psychedelik, die immer wieder zu wunderschönen Instrumental-Passagen führt, denn noch immer sind diverse Streicher im Kollektiv dabei.

"Nachdem sich die komplette Band hinter Silver Mount Zion über die letzten drei Jahre etwas rar gemacht hat, kommen sie nun umso eindringlicher um die Ecke. Doch der Reihe nach; denn unsichbar waren sie beileibe nicht. Als Silver Mountain Reveries oder The Silver Maountain Elegies Play War Radio suchten sie diverse Clubs in wecshelnden Bestzungen heim, zuweilen unterstützt durch Hangedup, oder als abgespeckte "Kammer"-Version. Und dann natürlich nicht zuletzt als Backing Band des famosen Vic Chesnutt auf seiner kürzlich absolvierten Tour. Das alles jedoch konnte nicht den Hunger der Fans nach einem neuen Album des Montrealer Künstlerkollektivs stillen. Und hier ist es nun: das neue Album. Nie zuvor waren SMZ eindringlicher, nie zorniger und nie mächtiger. Die Basis dieses Albums ist mehr als je zuvor: DAS Riff! Vom Blues, den es im Titel trägt bis hin zu zornigem Noise und wieder zurück zu ausufernden Klangkaskaden - zwei Gitarren, zwei Violinen, Cello, Kontrabass und Drums können nicht irren! "13 Blues..." ist Donnerhall und Sturmwarnung zugleich - es ist laut und doch fein arrangiert. Kurz: es ist absolut zwingend!" [thee unknown reviewer]

"The music of the full band (two guitars, two violins, cello, contrebasse and drums) has grown louder, looser, full of spittle and tears. On 13 Blues For Thirteen Moons, riffs are the backbone more than ever. Anchored by new drummer Eric Craven (ex-Hangedup), the band works its slow build and burn with newfound patience, sinuousness and ferocity. Whether methodically framing walls of sound over the four-on-the-floor punk dirge of "1,000,000 Died To Make This Sound" or exploding in sheets of free noise and melody on "Black Waters Blowed", the band has never rocked harder and has never sounded more determined, desperate and driven. A stuttered blues riff is the foundation for the album's title track, making its appearance after a blisteringly minimalist intro. "Engine Broke Blues" features a gorgeous set of chords that build inexorably from multiple guitar, string and organ lines." [press release]


Constellation Records: www.cstrecords.com