Drone Records
Your cart (0 item)

WHITE NOISE - An Electric Storm

Format: CD
Label & Cat.Number: Universal-Island Records 984 319-7
Release Year: 2007
Note: re-issue of this legendary pre-Industrial LP-release from 1969 (originally ISLAND ILPS 9099), comes re-mastered & with extensive booklet
Price (incl. 19% VAT): €13.00


More Info

"Ein Meilenstein der Elektronischen Musik. "White Noise" ist das Projekt des studierten (Klassik-)Bassisten und Elektronikers David Vorhaus, der hier Pionierarbeit leistete.
Als dieses Album 1969 herauskam, war "Elektronische Musik" nur als moderne Klassik und somit nur "Insidern" bekannt (z.B. der gute Karlheinz Stockhausen). Anders als z. B. Tangerine Dream in Deutschland gibt es hier keine eher atonalen Klanggebilde zu hören, sondern meist "richtige" Songs - aber was für welche!
Selbst wenn man sich die vielen Elektronik-Spielereien wegdenkt, sind die Stücke skurril genug. Aber was hier währenddessen passiert, ist der schiere Wahnsinn - Tapeloops, merkwürdige elektronische Geräusche (wahrscheinlich aus irgendwelchen selbstgebastelten Gerätschaften), Tonbandaufnahmen von Gelächter, menschlichem Geschlechtsverkehr (!), bitterlich weinenden Frauen, Gekreische, sich beschwerenden Nachbarn inklusive An-die-Decke-klopfen... kurz gesagt: es ist noch immer eine der skurillsten, schrägsten, abgefahrensten, psychedelischsten Platten, die ich kenne. Und das von 1969. Das Teil war bestimmt der Knüller auf Parties damals... *grins* Ich finde das Teil allerdings schon "nüchtern" ziemlich heftig, muss auf Drogen ein echter Horror-Trip sein...
Das ganze erinnert mich ein wenig an die zweite LP von "Ummagumma", ist nur stimmiger. Als Vergleich könnte man z. B. "Several Small Furry Animals..." heranziehen, nur noch 'nen Zacken schräger und gleichzeitig musikalischer.
"Black Mass" ist ein apokalypischer Jam, der sehr kurzfristig aufgenommen wurde und zugegebenermaßen von Floyd's "A Saucerful Of Secrets" (dem Song) beeinflusst wurde - und tatsächlich wird hier das Drumming zitiert.
Leider ist die Platte ziemlich rar, und wenn man eine findet, meist nicht ganz billig; erst 1996 erschien eine CD-Version, die nunmehr für knappe 10 Euro zu haben ist - ein Muss für Elektronikfreaks, Psychedelic-Liebhaber und für experimentelle Gemüter.
Unbedingt antesten!
Mehr interessante Infos zur Entstehung und den einzelnen Songs gibt's hier:
http://www.geocities.com/CapitolHill/Lobby/2554/whitenoise.html" [Babyblaue Seiten]