Drone Records
Your cart (0 item)

KALLABRIS - Music for very simple Objects

Format: 10inch
Label & Cat.Number: Substantia Innominata SUB-12
Release Year: 2009
Note: one of the most mysterious & thought-provoking German experimental projects with a bizarre formation of sequential sounds derived from field recordings; "substantia innominata et principium innominatum" (Kallabris). Edition of 500 copies, great full colour artwork by Mal Hoeschen (Multer, Genesungswerk), transparent flour green vinyl !
Price (incl. 19% VAT): €12.00


More Info

"Maybe the most mysterious & thought-provoking german experimental project with recordings derived from field recordings so bizarre it's difficult to find any words for it!
This work features very short sequences of concrete sounds, arranged in a structural and temporal way that the "known reality" is placed in a new frame & context, thus making it possible that the world behind may become "visible" through our acoustic senses.
What is usually familiar is suspended in order to make new experiences.
The used acoustic elements have been configured in a certain causal formation which is not consciously perceivable within the phenomenal order. The phenomenon hides the principle & substance of the sound-pieces.

" Sowohl das Reihungsprinzip selbst als auch die Substanz der Elemente bleiben in der phänomenalen Anordnung verborgen (also unbekannt) - das Phänomen verdeckt Prinzip und Substanz, weil weder räumliche noch zeitliche Ordnungen dazwischentreten können. - substantia innominata et principium innominatum." [Kallabris]

Great full colour artwork by Mal Hoeschen (Multer, Genesungswerk), edition of 500 copies, transparent fluor green vinyl." [label info]

www.substantia-innominata.de

"... Eine Mischung aus minimaler Schwingrhythmik, Dronefacetten und kurzen konkreten Überleitungen erzeugen eine
Stimmung, wie sie hier im Büro zuletzt beim Hören alter S.B.O.T.H.I.-LPs auftrat.
Kallabris arbeiten zeitgemäß mit moderner Studiotechnologie, ihre konkreten
Geräuschhaftigkeiten dagegen, sei es das Knarren einer Tür oder das altersbedingte
Schnarren und Fauchen in Würde gealteter Haushaltshilfen, beweisen einen subtilen und
wohlbedachten Aufbau. Sinusähnliche Melodiefolgen, gepaart mit Synthesizerakkorden
bereichern das ohnehin klare, aber nicht kärgliche Arrangement. Umseitig bietet die Platte konkrete Abfolgen von Wasserrauschen und Metallperkussion, unterbrochen von kurzen
fensterähnlichen Harmoniefolgen, Stimmen und dem unterschwelligen Sirren bearbeiteter
Feldaufnahmen. Schön formal ausgearbeitet, mit einem starken Hafler Trio-Bezug zu Stille
und cinematischen Aufbau. Das Artwork zur Platte stammt von Genesungswerkinhaber Andreas Mal Hoeschen, eine fein ausbalancierte Gestaltung, die in Verbindung Musik > Titel > Interpret ebenfalls angenehm nichtssagend bleibt. Monatssieger auf ganzer Linie." [Thorsten Soltau / AEMAG]


"KALLABRIS sind eine sehr mysteriöse Formation, die schon seit den 80er Jahren im deutschen Industrial-Untergrund tätig ist und im CRANIOCLAST-Umfeld verortet war. Veröffentlichungstechnisch gesehen hielt man sich aber immer angenehm dezent zurück und besonders ihre an WERKBUND erinnernde 10“ „Hafalgar“ und die 7“ auf Drone Records mit der geheimnisvollen U-Boot-Thematik seien hierbei empfohlen. Das letzte Mal habe ich KALLABRIS bewusst vor rund 8 Jahren mit der 12“-Veröffentlichung „Shanghai Dortmund“ auf Genesungswerk gehört und der Sound war da ja schon fast grooviger Shanty gewesen. Um so überraschter bin ich nun, als ich die Nadel meines Plattenspielers in das neon-grüne Vinyl absenkte, denn „Music For Very Simple Objects“ hält, was der Name verspricht. Man hört eigentlich vordergründig nur eine Reihe von scheinbar wahllos angeordneten und sehr konkreten Geräuschen, die erst mit intensiver Beschäftigung ihre Tiefe und am Ende sogar kleine Harmonien offenbaren. Somit wurde das Thema dieser 10“-Reihe von Drone Records auf der Suche nach dem Verborgenen und Unbekannten wieder einmal perfekt umgesetzt. Auch die Gestaltung des Covers der 10“ durch Mal Hoeschen von Genesungswerk erfolgte sehr passend und so schließt sich der Kreis zum Anfang des Reviews wieder. Limitiert auf 500 Stück für wahre Sucher und Entdecker." [M.Fiebag / Black]